automatische Verleihförderung
reinvestitionen

Die Referenzgelder aus der automatischen Verleihförderung müssen innerhalb von 12 Monaten ab Bekanntgabe der Höhe der Gutschrift reinvestiert werden.

Reinvestitionsanträge können jederzeit gestellt werden, sobald die Höhe der Gutschriften feststeht.

What’s new: Alle Änderungen ab dem 1.7.2016

> Formulare

gesuchte projekte

Die Gutschriften können in die Koproduktion von Filmen (Modul 1), in Minimum-Garantien (Modul 2) oder in Promotionskosten (Modul 3) von neuen europäischen nicht-nationalen Filmen reinvestiert werden.

Für Referenzgelder aus dem Aufruf CH03/2016 (Eintritte 2015) sind anrechenbar:

  • Kosten, die nach dem 1. Januar 2016 bezahlt wurden;
  • Verpflichtungen, die nach dem 1. Januar 2016 eingegangen wurden.

NICHT förderbare PROJEKTE

Live-Aufnahmen oder Aufzeichnungen von Aufführungen von Werken wie Opern und Konzerte; Filme mit Auftrags- oder Werbecharakter; Filme mit vorwiegend didaktischer Zielsetzung und Filme, die die Menschenwürde verletzen, diskriminierend sind, Gewalt verherrlichen oder verharmlosen oder die pornografisch sind.

ausschlusskriterien

  • Filme, die eine Selektive Verleihförderung bekommen haben (nur für Reinvestitionen in Modul 3, P&A Kosten);
  • Filme, die eine Verleihförderung vom BAK bekommen haben.

Fördersumme

Die Finanzhilfe darf höchstens 40% bis 60% der Kosten betragen, je nach Art der Reinvestition und Herkunftsland des Films.

  Frankreich, Grossbritannien Deutschland, Italien, Spanien Andere MEDIA-Länder
Koproduktion von europäischen Filmen 60% 60% 60%
Ankauf der Auswertungsrechte (Minimumgarantie) vor Abschluss der Dreharbeiten 60% 60% 60%
Ankauf der Auswertungsrechte (Minimumgarantie) nach Abschluss der Dreharbeiten 40% 50% 60%
Promotion europäischer Filme (Kosten für den Kinostart) 50% 50% 60%

 

Es wurde eine Mindestfördersumme von 5'000 CHF für die Reinvestitionsprojekte eingeführt. Nur im Modul 2 (Minimumgarantie) kann diese Summe durch mehrere kumulierte Projekte erreicht werden. Sollte der Saldo der Gutschriften beim letzten Abruf unter der Mindestschwelle von 5'000 CHF liegen, ist es ausnahmsweise möglich, einen Betrag unterhalb der Minimumschwelle zu beantragen.

Bei Reinvestitionen in Promotionskosten (Modul 3) ist eine Kumulierung mit der Eurimages Verleihförderung zulässig.

Wechselkurs

Müssen Beträge in Schweizer Franken umgerechnet werden, gilt der Monatsmittelkurs der eidgenössichen Steuerbehörde vom Monat der Antragsstellung.

> Informationen für Förderempfänger